Peninsula Marathon: Anschlussreise

KAROO – GARDEN ROUTE – TSITSIKAMMA – ADDO ELEPHANT NATIONALPARK

REISEABLAUF      18.02. – 26.02.2019

Montag, 18.02.2019

Unsere Anschlussreise beginnt mit der Fahrt von Kapstadt in die Halbwüste der Großen Karoo, entweder für die Selbstfahrer in ihrem Mietwagen oder gemeinsam im Minibus mit Fahrer. In Matjiesfontein legen wir eine Mittagspause ein und erreichen am Nachmittag unsere Gästefarm Weltevrede in einem fruchtbaren Tal am Fuß der Swartberge. Hier haben wir zwei Übernachtungen in den liebevoll eingerichteten Lodges auf dem Farmgelände.

Dienstag, 19.02.2019

Tag auf der Weltevrede-Guestfarm: Ausruhen auf der Terrasse der Lodge, Spaziergänge über das Farmgelände und zuschauen, wie die köstlichsten Feigen geerntet und getrocknet werden. Fahrten in die Berge oder nach Prince Albert mit seinen kleinen Läden, Cafés und Restaurants – und: der nächtliche Sternenhimmel in der klaren Luft der Karoo ist überwältigend!

Mittwoch, 20.02.2019

Von unserer Gästefarm in der Karoo fahren wir heute über den imposanten Swartberg-Pass an den Indischen Ozean nach Knysna, dem `St.Tropez´ der Garden Route. Auf unserer Fahrt passieren wir Oudtshoorn, das Zentrum der südafrikanischen Straußenzucht. Hier können wir eine Straußenfarm besuchen oder in der Nähe die berühmten Tropfsteinhöhlen der Cangoo-Caves. Am Nachmittag erreichen wir Knysna, die lebhafte Hafen- und Einkaufsstadt, hier übernachten wir zweimal im ****Hotel Knysna Quays direkt an der Waterfront und am Yachthafen mit Blick über die Lagune.

Donnerstag, 21.02.2019

Zeit in Knysna und an der Garden Route: in der Stadt gibt es zahlreiche Geschäfte, Passagen, Kaufhäuser, Cafés und Restaurants für jeden Geschmack, auch die Waterfront lädt zum Flanieren ein, besonders hier werden in den Restaurants stets frischer Fisch und köstliche Austern angeboten. Zu den Heads, den schroffen Felsen zwischen Lagune und dem offenen Ozean, sind es mit dem Wagen nur ein paar Minuten. Wir können auch zu den endlos weiten Sandstränden in der Umgebung fahren, dort baden oder lange Spaziergänge unternehmen.

Freitag, 22.02.2019

Nach dem Frühstück verlassen wir Knysna und fahren in den Tsitsikamma-Nationalpark an der felsigen Steilküste des Indischen Ozeans. Unser Camp liegt an der Mündung des Storms River, wir übernachten in Blockhütten unmittelbar am Meer mit seiner tosenden Brandung. Eine schwankende Hängebrücke überspannt die Flussmündung. An der Felsküste und in den dichten Wäldern kann man Wanderungen unternehmen, in einer geschützten Bucht lockt ein kleiner Sandstrand zum schwimmen und sonnenbaden.

Samstag, 23.02.2019

Von Tsitsikamma fahren wir weiter nordostwärts über die N 2 zum Addo Elephant Nationalpark. Bevor wir den Park am Matyholweni-Gate erreichen, fahren wir nach Colchester und unternehmen eine mehrstündige Bootsfahrt auf dem Sundays River, der hier im Süden die Grenze des Nationalparks bildet und in einer grandiosen Dünenlandschaft in den Indischen Ozean mündet. Dort legen wir an und wandern über die Dünen, die höchsten im südlichen Afrika. Dann geht es weiter in den Addo Nationalpark. Wir wohnen hier zwei Nächte in den reetgedeckten Bungalows im Camp Matyholweni.

Sonntag, 24.02.2019

Mit unseren eigenen Fahrzeugen können wir nach Belieben den ganzen Tag zu Fotosafaris durch den Nationalpark fahren – auch schon am frühen Morgen zum Sonnenaufgang und noch vor dem Frühstück, hierzu können wir dann das Main-Camp anfahren. Wir werden mit Sicherheit große Elefanten- und Büffelherden, Antilopen, Zebras, Kudus, Nashörner und mit etwas Glück auch Löwen vor die Linse bekommen.

Montag, 25.02.2019

Von unserem schönen Camp im Addo Elephant Nationalpark ist es nicht weit zum Matyholweni-Gate, an dem wir den Park verlassen. Wir fahren nach Colchester und auf die Nationalstraße N2, die uns schnell nach Port Elizabeth und zum dortigen Flughafen führt. Hier geben wir unsere Fahrzeuge zurück und fliegen zunächst nach Johannesburg, von dort geht es am Abend weiter nach Frankfurt.

Dienstag, 26.02.2019

Am frühen Morgen Ankunft auf dem Flughafen in Frankfurt.

Linie

zurück weiter